Kommende Ausstellungen

2016

11.06. - 24.07. Jake Blaschka:istrotistrot
11.06. - 24.07. Tom Früchtl, Franziska Reinbothe, Elisabeth Sonneck:Blau Pappe grün hängen
29.01.–13.03. Elizabeth Vicary:Neither blood nor brains


Bisherige Ausstellungen

2015

16.10.–22.11. Nicola Stäglich, Peter Pumpler:OFF-STROKE
05.09.–04.10. Robert Conrad:Wie bald ist Jetzt
18.07.–23.08. Sommerpause | Vermietung der Galerie.
06.06.–11.07. Edvardas Racevicius, Eckart Pscheidl-Jeschke: Arb‘
11.04.–24.05.  Robert Cossen, Julia Ludwig, Jochen Schneider:Veer
22.02.–29.03.  Kimberly Meenan: Mond und Galle


2014

01.11.–14.12.  Evan Tyler: Purr...Verts.
09.10.–10.10.  ONE NIGHT STAND #2 A TRANS / GALERIE KURT IM HIRSCH / INSTITUT FÜR ALLES MÖGLICHE.
13.09.–26.10.  Claudia Schmitz, Susanna Schönberg: Benutzte Gegenwart.
21.07.–24.08.  Sommerpause | Vermietung der Galerie.
13.06.–20.07.  Christine Falk, Sonja Blattner: Bilder von Häusern.
25.04.–25.05.  Clara Brörmann, Caroline Kryzecki, Agnieszka Szostek: Raum für Spekulationen.
16.03.–13.04.  Pablo Mercado: Bruchstücke.
25.01.–23.02.  Julia Sossinka, Jens Rausch: Plastik Plastik.


2013

30.11.–22.12.  KurtSalon
14.09.–27.10.  Matvey Slavin, Nana Rosenørn Holland Bastrup: Inszenierte Träume II/II.
01.06.–07.07.  Juliane Pieper, Käthe Wenzel: Berlin Bulette Bubble Tea.
20.04.–26.05.  Sarah Straßmann, Kathrin Ganser: nodes & edges.
10.03.–14.02.  Nachtijall ick hör dir trapsen - Vice Versa 3.
27.01.–24.02.  Die kleine Frau Braun: Ausgegraben.
13.01.–20.01.  Matvey Slavin, Nana Rosenørn Holland Bastrup: Inszenierte Träume I/II.


2012

24.11.–06.01.  Jessica Koppe: Auf ein Wort.
13.10.–18.11.  Evan Tyler: CULTURE CULTURE.
14.09.–07.10.  Haluk Atalayman: spaced out.
17.07.–13.09.  Sommerpause
09.06.–15.07.  Christine Haase: Jade.
06.05.–03.06.  Juliane Laitzsch, Elisabeth Sonneck: Zimmertemperatur.
10.03.–22.04.  Christopher Bobyn: All It Took Was 18 Days.
28.01.–04.03.  Julia Frischmann: Frau Frisch Mann.


2011

03.12.–22.01.  Nico Jungel: Grenzfälle.
23.10.–26.11.  Nora Adwan, Barbara Hobot, Ina Smits: Goody 3 Shoes.
04.09.–15.10.  Aliza Rand: UMSTÜLPBAR / INVERTIBLE.
29.07.–20.08.  Kurt im Hirsch zeigt: Artists Unlimited.
14.05.–03.07.  Christoph Löffler: Plusch.
25.03.–08.05.  Falk Weiß: EINHEIT / UNIT / UNITÉ IV.
29.01.–06.03.  Britta Schwarz und Sarah Straßmann: don't keep asking me.


2010

03.12.–23.01.  Nele Probst, Janina Bücking: The Gorilla may be the strongest motherfucker in the zoo, but you ain´t never seen that bitch walk by with the keys.
17.10.–21.11.  Lisa Glauer, Steffi Stangl, Käthe Wenzel: Vor allen Dingen (in Kooperation mit der G.A.S.-Station, Berlin).
11.09.–10.10.  Milena Carstens, Alexander Gehring, Paula Winkler, Melanie Vogel: Wir und die Anderen.
29.05.–04.07.  Judith Kaiser, Friederike Stanger: Keine Zeit – drei Installationen.
23.01.–28.02.  Anja Majer: Wechselspannung an den Ausgängen.


2009

19.09.–01.11.  Patricia Sevilla Ciordia, Philipp Hennevogel, Jens Kloppmann: Die Stadt dazwischen.
21.06.–26.07.  Käthe Wenzel, Diana Wildschut, Sabine Schlunk: Elektronische Kunst-Arena.
16.05.–15.06.  Nicholas Sinclair: Imagining the Tri-Chord.
27.02.–05.04.  Enrico Basta (mit Mirco Kiefer): Tria Prima.
10.01.–02.02.  Ihre Papiere, bitte – your documents, please: Internationale Pass-Objekte.


2008

04.10.–09.11.  Patrick Reinhardt: Viel Mause in klitzekleine Zeit.
02.08.–07.09.  Tine Kindermann, Clauda Arndt: Mad Honour Helga.
21.06.–27.07.  Marcus Wüste: Duroplaste – once upon a time.
02.05.–08.06.  Lisa Glauer: I'll be your paintbrush (or: how to become a gonzo artist).
23.04.–26.04.  (e)at_work: arbeit will nicht, arbeit isst.
15.03.–20.04.  Nele Probst: Es ist alles, was es bedeutet.
09.02.–09.03.  Finnbarr Kelleher: Waschmaschinen.


2007

25.11.–15.12.  Jim Avignon: Return of the freaks.
21.09.–21.10.  Lee Salomone, Jana Zitzmann, Kai Jetter: Drei Träumer.
08.06.–08.07.  Silke Bartsch: Mikrokosmen.
13.04.–20.05.  Ute Sroka, Birgit Szepanski: Seitenwechsel.
23.02.–01.04.  Thomas Nutt: Fenestra Aperta.


2006

25.11.–21.12.  Cyril Rouge: Ik hab' Landschmerz und andere sauer-süße Figurengedichte.
14.10.–12.11.  Annabelle Collett, Sibylle Völkin, Käthe Wenzel: Unerhörte Enthüllungen.
23.06.–16.07.  Magdalena Drebber, Lisa Glauer, Svenja Hehner, Nele Probst, Kätze Wenzel: mess around with kurt.
21.04.–28.05.  Crysta Gonzalez, Lila Karbowska: Transnational Voodoo.
10.03.–16.04.  Agnès Beuneux, Atka-Léo Quièvreux: Born in XIXAX.
28.01.–05.03.  Anne Dettmer, Line Wasner: Konsumschmerz und Discounterglück.


2005

25.11.–15.01.  Renate Wiedemann: Objekte und Installationen.
14.10.–13.11.  Sabine Schlunk, Lee Salomone: Silent Installations.
16.09.–09.10.  ATAK: "hallo berlin!"
01.07.–31.07.  Roman Klonek: Spill the bean, Mr. Bone! Holzschnitte.
19.05.–26.06.  Regina Mielich: Shake off your Flesh – Skulptur und Fotografie.
01.04.–08.05.  Käthe Wenzel: Büchsenkinos.
04.02.–13.03.  Magdalena Drebber: all day everyday life – Steckperlenbilder und Objekte.


2004

04.12.–30.01.  Saskia Hetzer, Michaela Hartmann: Engel und Eisen.
23.10.–28.11.  Nele Probst: "Schaun ma mal!"
08.10.–10.10.  Hauke Steiner: Deckelflächen sehen.
04.09.–03.10.  Jim Avignon: Die 100 Letzten.
04.06.–18.07.  Käthe Wenzel: halber ernst.
23.04.–30.05.  Emil Gropoz: trypto3phan – Installationen aus Videostills und Fotos.
05.03.–11.04.  Katrin Schulze: lust for life – Installation und Eat Art.
23.01.–29.02.  Lisa Glauer (Sound), Olaf Pfeifer: Milch.


2003

29.11.–18.01.  Holger Friedrich: Bilder zum Rotwein – Zeichnungen und Malerei.
18.10.–23.11.  Saskia Hetzer: New Flavour – Fotographien auf Esspapier und gewachste Fotographien.
13.09.–12.10.  Line Wasner, Timo Pitkämö: Beauty and Importance – Zeitungszeichnungen.
13.07.–18.07.  Brendan Dougherty Trio: OURSONGISLONG.
28.05.–06.07.  Käthe Wenzel: Schwarzhandel.
17.04.–25.05.  Christina Giakoumelou: porphyron.
07.03.–13.04.  Nele Probst: mind the gap.
18.01.–23.02.  Jim Avignon: EVERY BOX KEEPS A SECRET.


2002

16.11.–22.12. Lisa Glauer, Colleen Ho: Beautiful Claustrophobia.
12.10.–10.11. Holger Friedrich: "Die Grenze der zweifelhaften Nacht und des Lichtes".
08.09.–06.10. Käthe Wenzel: Zuckerpuppen.
19.07.–01.09. Maria Kolomvou;: SOMATA.


2001

30.11.–23.12. verschiedene Küstlerinnen: Einblicke – Ausblicke.
19.10.–25.11. Maya Heller, Nicole Gatz: URKORKA – Eine Reise im Buch.
07.09.–14.10. Frika Düwe: Wer war Kurt Deichsel? Ein künstlerisches Forschungsprojekt.
31.05.–08.07. Käthe Wenzel: Wer sich an die Fakten hält, wie sie das Wetteramt verzeichnet, gerät leicht auf den Holzweg.
20.04.–27.05. Claudia Döscher: Hybride Produkte.
02.03.–09.04. Ulrike Gamst: Haut und Farbe. Von Dürer zu Rothko.
05.01.–11.02. Alice Heygenbarth: Haupt- und Nebengespenster.


2000

01.12.–24.12. Rodolfo Toto Parga: Geheime Landschaften – Paesajes Secretos. Rhythmus, Pause und Akzent.
20.10.–26.11. Christine Düwel: Elastische Plastik.
08.09.–15.10. Saskia Hetzer: Von der Verdaubarkeit Alter Meister – Photographien auf Esspapier.
21.07.–27.08. Peter-Christian Leonhard: Bilder aus einem Berliner Leben.
08.06.–20.07. Käthe Wenzel: Absolut tragbar – Survival Kits für das 21. Jahrhundert.
12.05.–04.06. Fabian Leonhard: Bilder eines Verschwundenen.


1999

03.12.–19.12. Friedrich, Kerwien, Wenzel: Bunter die Bilder nie leuchten.
16.10.–14.11. Petra Elsner: Beziehungskisten.
10.09.–10.10. Roland Koletzki, Juliane Schüler: Sombre Tones – Herbstliche Töne.
29.07.–04.09. Fabian Leonhard: Reisenotizen.
11.06.–18.07. Käthe Wenzel, Jouri Chipouline, Fabian, Peter Leonhard: Arbeiten auf Papier.
09.04.–09.05. Friedrich, Kerwien, Fabian, Peter Leonhard: Bilder von vier Malern.